Die Fortaleza de Ansite

Die Fortaleza de Ansite ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten in der Archäologie Gran Canarias. Er besteht aus drei Felsen, dem Fortaleza Grande, dem Fortaleza Chica und dem Titana. Zu finden ist sie in der Nähe der Stadt Santa Lucia. Obwohl die Landschaft zu einer der schönsten von Gran Canaria zählt, ist dieser Ort den meisten Touristen und selbst vielen Einheimischen unbekannt.

Das Gebiet dokumentiert in beeindruckender Weise das Leben in Höhlen in der vorspanischen Zeit. Es deutet viel darauf hin, dass das Dorf La Fortaleza bereits vor etwa 1400 Jahren, also im 6. Jahrhundert n. Chr., bewohnt war. Es mehrere natürliche und künstlich geschaffene Höhlen, die sowohl als Wohnraum und Speicher als auch als Grab- und Kultstätten dienten. Darüber hinaus wurden auch Bauten entdeckt, von denen man annimmt, dass sie Festungen darstellten.

Auf Grund der Hinweise, dass die Fortaleza de Ansite der Verteidigung diente, nimmt man an, dass hier der letzte Kampf zwischen den Altkanariern und den spanischen Eroberungen stattfand. Zudem gehen Archäologen heute davon aus, dass es sich bei dieser Stätte um den Humiaya-Tempel, einen der beiden großen Tempel der Ureinwohner Gran Canarias, gehandelt haben könnte.

Auf den Rückweg unbedingt noch am La Sorrueda Dam anhalten. Der Mirador befindet sich ca. 5 Minuten vor der Fortaleza.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close